Ribbon anpassen, Teil 2

Das Ribbon, in der deutschen Version von Office auch Menüband genannt, ist die Menüleiste für Office-Anwendungen und somit auch für Access. Sie können die Befehle im Ribbon jedoch nicht nur während der Entwicklung von Access-Anwendungen nutzen, sondern dieses für eigene Anwendungen so anpassen, dass der Benutzer die Funktionen dieser Anwendung darüber aufrufen kann. Dabei können Sie die eingebauten Elemente sogar weitgehend ausblenden, sodass man Ihrer Anwendung nur noch an wenigen Stellen ansieht, dass es sich überhaupt um eine Access-Anwendung handelt. Diese Artikelreihe liefert alle Informationen, die Sie für die Arbeit mit dem Ribbon und für seine Anpassung und Programmierung benötigen. Dabei lernen Sie auch alle Steuerelemente und ihre Eigenschaften kennen.

Weiterlesen

Ribbon anpassen, Teil 1

Das Ribbon, in der deutschen Version von Office auch Menüband genannt, ist die Menüleiste für Office-Anwendungen und somit auch für Access. Sie können die Befehle im Ribbon jedoch nicht nur während der Entwicklung von Access-Anwendungen nutzen, sondern dieses für eigene Anwendungen so anpassen, dass der Benutzer die Funktionen dieser Anwendung darüber aufrufen kann. Dabei können Sie die eingebauten Elemente sogar weitgehend ausblenden, sodass man Ihrer Anwendung nur noch an wenigen Stellen ansieht, dass es sich überhaupt um eine Access-Anwendung handelt. Diese Artikelreihe liefert alle Informationen, die Sie für die Arbeit mit dem Ribbon und für seine Anpassung und Programmierung benötigen. Dabei lernen Sie auch alle Steuerelemente und ihre Eigenschaften kennen.

Weiterlesen

Access-Optionen per VBA

In der Artikelreihe Access-Optionen haben wir uns alle Optionen angesehen, die Sie über den Bereich Access-Optionen von Access steuern können. Die meisten davon können Sie auch per VBA beeinflussen. In diesem Artikel schauen wir uns an, welche verschiedenen Möglichkeiten es dazu gibt und wie Sie diese einsetzen. Dabei schauen wir uns genau an, wie die verschiedenen Optionen auf die unterschiedlichen Möglichkeiten der Programmierung aufgeteilt werden.

Weiterlesen

Ligaverwaltung, Teil 6: Tabellenstände speichern

In den ersten fünf Teilen dieser Artikelreihe haben wir die Grundlagen geschaffen, damit Sie Ligen, Mannschaften, Spieljahre und Spieltage eingeben und verwalten können. Außerdem kann der Benutzer nun eine Liga und einen Spieltag auswählen und Ergebnisse eingeben sowie den Tabellenstand berechnen lassen. Das geschieht bisher nur dynamisch – wir wollen aber, um Auswertungen durchzuführen, auch einmal auf die gespeicherten Tabellenstände zugreifen. Dazu verwenden wir zwei weitere Tabellen und ein paar VBA-Routinen.

Weiterlesen

Grundlagen der Indizierung

Für die Tabellenfelder einer Access-Datenbank gibt es neben den üblichen Eigenschaften auch noch eine namens Indiziert. Außerdem finden wir noch einen Dialog namens Indizes. Beides dient dazu, Indizes für einzelne Felder oder zusammengesetzte Indizes zu definieren. Was aber sind solche Indizes Für Datenbanken mit überschaubaren Datenmengen verwenden wir normalerweise nur einen Index für das Primärschlüsselfeld. Wenn Sie jedoch größere Datenmengen schnell durchsuchen wollen, ist das Anlegen geeigneter Indizes wichtig. In diesem Artikel schauen wir uns die Grundlagen zur Indizierung an.

Weiterlesen

Das Steuerelement Modernes Diagramm: Grundlagen

Während Microsoft uns einige praktische Features für die grafische Anzeige von Daten genommen hat, kommt mit Access 2019 eine neue Möglichkeit hinzu, Diagramme anzulegen. Damit erhalten wir praktisch einen neuen Steuerelement-Typ, mit dem wir Daten in verschiedensten Diagrammarten anzeigen können. Der vorliegende Artikel zeigt die Grundlagen zu den “modernen Diagrammen”.

Weiterlesen

Modernes Diagramm: Datenquellen definieren

Das Steuerelement Modernes Diagramm benötigt Daten in einer bestimmten Form, um diese anzeigen zu können. Die Art der benötigten Daten wird je nach Diagrammtyp von verschiedenen Elementen des Diagramms vorgegeben. Beim Linien-, Säulen- und Balken-Diagramm sind das beispielsweise die beiden Achsen des Diagramms sowie die eigentlichen Linien, Säulen und Balken. Wie Sie diese bestücken und wie die Daten dazu aussehen müssen, erfahren Sie in diesem Artikel. Beim Kreisdiagramm benötigen Sie noch weniger Daten, und auch das schauen wir uns hier an.

Weiterlesen

Access-Optionen, Teil 7: Add-Ins

Der Optionen-Dialog ist die Anlaufstelle, wenn Sie Einstellungen rund um die Anwendung Microsoft Access vornehmen wollen. Dabei gibt es verschiedene Bereiche – Optionen, die nur die Programmierumgebung betreffen, aber auch solche, mit denen Sie die Einstellungen für die aktuell geöffnete Datenbank festlegen. In dieser Artikelreihe schauen wir uns die Optionen im Detail an und beschreiben auch, ob und wie Sie die Optionen per VBA einstellen können. Dieser Teil der Artikelreihe zeigt, welche Optionen der Bereich Add-Ins für uns bereithält.

Weiterlesen

Das Beziehungen-Fenster

Wenn es um das Erstellen von Beziehungen geht, ist das Beziehungen-Fenster der geeignete Ort. Es gibt zwar mit dem Nachschlage-Assistenten noch eine weitere Möglichkeit, jedoch möchte man nicht für jede Beziehung ein Nachschlagefeld einrichten. Im Beziehungen-Fenster zeigen Sie die gewünschten Tabellen an, deren Beziehungen dann automatisch erscheinen. Hier lassen sich auch noch weitere Eigenschaften für die Beziehungen festlegen. Welche das sind und wie Sie das Beziehungen-Fenster grundsätzlich bedienen, zeigt dieser Artikel.

Weiterlesen

Verknüpfungstypen in Abfragen

Im Artikel Das Beziehungen-Fenster (www.access-basics.de/529) haben wir gesehen, dass man für Beziehungen einen Verknüpfungstyp voreinstellen kann. Im vorliegenden Artikel nun schauen wir uns genauer an, was die dortigen Voreinstellungen bewirken und wie sich die Einstellungen generell in Abfragen mit verknüpften Tabellen auswirken. Dabei erfahren Sie, dass diese Verknüpfungstypen ziemlich praktisch sein können – zum Beispiel, um herauszufinden, welche Datensätze der einen Tabelle keine verknüpften Datensätze in der anderen Tabelle haben.

Weiterlesen