window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'G-TCJTE9L38H');

Tabellen [basics]: Anlagefelder

Lies diesen Artikel und viele weitere mit einem kostenlosen, einwöchigen Testzugang.

Ein spannender Felddatentyp sind die Anlagefelder. Sie ermöglichen eine viel einfachere Handhabung zum Speichern von Dateien in einem Feld einer Tabelle. Wir können Dateien damit über die Benutzeroberfläche in einem Datensatz einer Tabelle speichern, diesen wieder im Dateisystem speichern und wieder aus der Tabelle entfernen. Für Bilddateien offerieren Anlagefelder sogar noch eine weitere Funktion, denn diese können wir über ein entsprechendes Steuerelement im Formular anzeigen. Früher haben wir Dateien, wenn überhaupt, im OLE-Feld einer Tabelle gespeichert, aber der Umgang mit dem Anlagefeld ist wesentlich einfacher. In diesem Artikel schauen wir uns das Anlagefeld genauer an.

Beispieldatenbank

Die Beispiele dieses Artikels finden Sie in der Datenbank TabellenBasics_Anlagefelder.accdb.

Einsatzzwecke von Anlagefeldern

Anlagefelder können wir für verschiedene Zwecke nutzen, zum Beispiel:

  • Dokumentenmanagement: Wir können das Anlage-Feld verwenden, um Dokumente, Berichte, Verträge und andere wichtige Dateien in einer Datenbank zu speichern und zu organisieren. Dies erleichtert die Suche und den Zugriff auf diese Dokumente im Zusammenhang mit den entsprechenden Datensätzen.
  • Bilder und Fotos: Das Anlage-Feld ist besonders nützlich, wenn wir Bilder oder Fotos in Ihrer Datenbank speichern möchten. Dies kann in Anwendungen wie Fotogalerien, Produktkatalogen oder Kundenprofilen hilfreich sein.
  • Bei der Datenverarbeitung anfallende Dokumente: In einer Rechnungsverwaltung können wir die als PDF erzeugten Rechnungen einfach in der Tabelle mit den Rechnungsdaten speichern.

Grenzen von Anlagefeldern

Auch wenn Anlagefelder im Gegensatz zu den früher verwendeten OLE-Feldern die Dateien nicht in einem speziellen Format speichern, was erheblich mehr Speicher benötigt hat als die Dateien selbst hatten, gibt es natürlich Grenzen für das Speichern von Dateien: nämlich die Zwei-Gigabyte-Größe einer Datenbank. Wenn wir planen, größere Mengen von Daten in einer Datenbank zu speichern, sollten wir also rechtzeitig darüber nachdenken, solche Dateien direkt in einem eigenen Backend zu hinterlegen.

Anlagefeld anlegen

Das Anlegen eines Anlagefeldes ist so einfach wie bei jedem anderen Feld – in diesem Fall soll es Bild heißen und in einer Tabelle namens tblPersonen landen (siehe Bild 1). Wie wir sehen, hat ein Anlagefeld wesentlich weniger Eigenschaften als die Felder mit den übrigen Felddatentypen.

Ein Anlagefeld im Entwurf

Bild 1: Ein Anlagefeld im Entwurf

Ende des frei verfügbaren Teil. Wenn Du mehr lesen möchtest, hole Dir ...

Testzugang

eine Woche kostenlosen Zugriff auf diesen und mehr als 1.000 weitere Artikel

diesen und alle anderen Artikel mit dem Jahresabo

Schreibe einen Kommentar